Literaturklub am 12. März 2012

Nicht gern schaut der Kölner nach Düsseldorf, aber in letzter Zeit kann man es doch immer häufiger ganz neidisch tun. Denn dort ist lange Zeit unbeachtet eine sehr lebendige Literaturszene mit interessanten Verlagen, Zeitschriften und Auftrittsmöglichkeiten entstanden. Mit Peggy Neidel und Charlotte Warsen sollen heute zwei Autorinnen aus dieser jungen Düsseldorfer Szene vorgestellt werden.

Peggy Neidel, geboren 1981 in Zwickau. Studium der Germanistik und Neueren Geschichte in Düsseldorf. Dozentin für kreatives Schreiben an der Universität Hamburg (Kultur­kurs­programm 2009 und 2010). Mitor­gani­satorin des Literatur­festi­vals Ander­seits in Hamburg (2010). Tätigkeiten als freie Journalistin. Mit­organi­satorin des LCD Düsseldorf. Redak­tions­mit­glied des Lite­ratur­maga­zins Proto. Ver­öffent­lich­ungen in Lite­ratur­maga­zinen u.a. Per­spektive, Ostra­gehe­ge, poet, Metró­polis.

Charlotte Warsen, geboren 1984 in Recklinghausen studierte von 2004 bis 2010 Kunst, Englisch und Philosophie an der Kunstakademie Düsseldorf, der Universität zu Köln und in Joensuu, Finnland. Studium der Malerei in den Klassen von Markus Lüpertz und Tal R. Seit 2011 Promotionsprojekt in der Philosophie zum Thema „Politik der Malerei“. Lehrauftrag für Philosophie an der Folkwang Universität der Künste, Essen. Veröffentlichungen in: „Poet“, „lauter niemand“, „Belletristik“. Teilnehmerin am open mike der Literaturwerkstatt Berlin (2011).

Moderation: Adrian Kasnitz
Termin: 12. März 2012, 20 Uhr
Ort: Theater in der Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39, Köln
Eintritt: 5,- €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s