Literaturklub am 10. Dezember 2012

Der Züricher Schriftsteller, Arzt und Musiker Daniel Ketteler stellt seinen Roman Grauzone vor, der kürzlich im Berliner Verlagshaus J. Frank erschienen ist. Ketteler geht darin der Geschichte Hans Bergers nach, des Erfinders des EEGs (Elektroenzephalogramm). Er überträgt die Gedanken Bergers auf seine eigene Endlosrolle, im Beat hektischer Wortamplituden zuckt der Traum Bergers auf, surrt ihm eine schier unglaubliche Geschichte aus dem Schreiber. Hinter den cleanen Hörsälen der Schulpsychiatrie, da gären die alten Chimären weiter, da wurde über der Bergerschen Idee gebrütet. Unmerklich gelang ein Durchbruch: das Lesen von Gedanken, ein Hirnleseapparat.

Begleitet wird der Abend durch Musik von Holz.

Moderation: Adrian Kasnitz

Termin: 10. Dezember 2012, 20 Uhr
Ort: Die Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Straße 39, Köln
Eintritt: 5,- €

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln. (Vielen Dank!)

http://www.belletristik-berlin.de/grauzone/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s