Literaturklub am 11. März 2013

Da wir wegen Karneval kurz pausieren müssen, findet der nächste Literaturklub am 11. März statt, wenn alle wieder fit sind. Dann sind Rolf Persch (Köln/Eifel) und Steffen Thiemann (Berlin) sprachakrobatisch zu Gast.

Rolf Persch führt eine Dichterexistenz unterhalb der Bemessungsgrenze, immer bis aufs Äußerste gut gekleidet, treibt er seinen Spott akkurat zwischen den Zeilen vor sich her. Wortgebilde, die Haken schlagen, ins Hirn treiben, Zähne ziehen. Der sezierende Blick auf die Dinge kratztdas Leben aus den Ritzen, in denen es wortlos zu verschwinden droht. Immer ein Lachen auf den frischgepressten Lippen ist Rolf Persch ein fröhlicher Melancholiker. Der Einzige seiner Art. www.rolfpersch.de

Steffen Thiemann ist ein Sinnverweigerer der unterschwelligen Sehnsucht nach zeittötender Erbauung. In seiner ambitionslosen Prosa verschlingen sich die Zeilen in die langatmigen Abseitigkeiten nicht messbarer Hirnwindungen. Sternstunden der Langeweile. Wo andere Entschleunigung mühsam buchstabieren, wird sie hier zelebriert und bis auf ihre einsame Verzückungsspitze getrieben und die ungreifbare Wirklichkeit in ihrer profanen Monstrosität endgültig zerlesen.

Moderation: Adrian Kasnitz

Termin: 11. März 2013, 20 Uhr
Ort: Die Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39, Köln
Eintritt: 5,- €

Rolf Persch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s