Literaturklub am 12. Mai 2014

Beim heutigen Abend steht neue Lyrik im Mittelpunkt. „ausgerechnet heute / las ich was über den / gravitationskollaps / der gletscher und der sterne“, schreibt der Kölner Dichter Christoph Danne in seinem neuen Gedichtband das halten der asche, den er erstmals vorstellen wird. Manfred Enzenspergers neuestes Buch eingeschneite hunde „zeigt ihn als sensiblen Beobachter aller möglicher Verrückungen und Absonderlichkeiten dieser Welt“, meint WDR5. Außerdem lesen Özlem Özgül Dündar (Solingen) und André Patten (Köln), die durch Texte in Zeitschriften und Anthologien aufgefallen sind. Es wird also bunt, frisch und knisternd.

Moderation: Adrian Kasnitz

Termin: 12. Mai 2014, 20 Uhr

Ort: die wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39, Köln (U Rudolfplatz oder U Moltkestr.)

Eintritt: 5,- €

Die Autoren des Abends:
Christoph Danne, geb. 1976, lebt in Köln. Neueste Veröffentlichung: das halten der asche (parasitenpresse, 2014).
Özlem Özgül Dündar, geb. 1983, lebt in Solingen. Veröffentlichungen in der Anthologie Kasinostraße 3 (Poetenladen, 2014).
Manfred Enzensperger, geb. 1952, lebt in Leverkusen. Letzte Veröffentlichung: eingeschneite hunde (Horlemann 2013).
André Patten, lebt in Köln. Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften, zuletzt in Sachen mit Wörtern und Der Greif.
*
Özlem Manfredandrépatten christophdanne
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s