Literaturklub am 12. Januar 2015

Brinkmann, wild gefleckt

Trafo-Station des literarischen Underground und nervöser Flaneur im Labyrinth der Großstädte, stiller Poet und lautstarker Randalierer: über Rolf Dieter Brinkmann (1940-1975) kursieren unendlich viele Legenden. Die Texte verschwinden bisweilen dahinter. Im Gespräch mit Adrian Kasnitz stellt der Kölner Germanist Roberto Di Bella seine soeben erschienene umfangreiche Brinkmann-Studie vor, die neue Grundlagen für die Forschung zum Autor schafft. Doch wird es auch um die vielen Spuren gehen, die Brinkmann in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart hinterlässt.

Auftakt zum Brinkmann-Jahr 2015

Link zum Buch: wildgefleckt

Termin: 12. Januar 2015, 20 Uhr

Ort: Theater ‚die wohngemeinschaft‘, Richard-Wagner-Str. 39, Köln

Eintritt: 5,- €

Bild: © John von Freyend / Rheinisches Literaturarchiv Düsseldorf
Bild: © John von Freyend / Rheinisches Literaturarchiv Düsseldorf
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s