Literaturklub am 9. März 2015

Diesmal zu Gast im Literaturklub ist der ELIFVERLAG, der regionale wie internationale Lyrik, Debütant/innen und Preisträger/innen in seinem Programm versammelt. Seine geographische Heimat hat er am Niederrhein, die Autor/innen des heutigen Abends kommen aus Köln. Es lesen Christoph Danne, Anke Glasmacher, Arndt Kremer und Hella Neukötter. Im Gespräch mit Adrian Kasnitz stellt Verleger Dincer Gücyeter den Verlag vor. „Sprachintensive Texte in grafisch gut gestalteten Bänden gehören zum Konzept“, sagt Gücyeter, der mit seinem feinen Programm angetreten ist, um zu zeigen: „Lyrik lebt!“ Das bezweifelt im Literaturklub mit seinem ausgewählten Lyrikprogramm niemand. Also auf, kommt in Scharen.

Termin: 9. März 2015, 20 Uhr

Ort: Theater ‚die wohngemeinschaft‘, Richard-Wagner-Str. 39, Köln

Eintritt: 5,- € elifverlag logo

liest mit: Christoph Danne
liest mit: Christoph Danne    

Infos zu den Autor/innen:

Christoph Danne, geb. 1976 in Bonn, lebt in Köln. Er studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Berlin und Salamanca. Neben Beiträgen in Anthologien und Zeitschriften erschien der Gedichtband finderlohn (2011). Danne veranstaltet den Lyrikabend HELLOPOETRY! und die Literaturbühne gegenlichtlesen in Köln. Zudem betreibt er den tauland-verlag. 2013 wurde er mit dem Publikumspreis Bachmannpreis für alle (Literatur-Atelier Köln) und dem Postpoetry-Preis ausgezeichnet.

Anke Glasmacher, geb. 1969 in Bensberg und aufgewachsen im Bergischen Land. Studium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik an den Universitäten Bonn und Köln. Weiterbildung an der Drehbuchschule Berlin (Drama, Kurzfilm). Lebte von 1999 bis 2011 in Berlin. Wohnt heute in Köln und arbeitet als Redenschreiberin und Autorin.

Zahlreiche Veröffentlichungen, vorwiegend Lyrik und Kurzprosa. 2013 Preisträgerin beim Lyrikwettbewerb postpoetry.NRW. Zuletzt erschien ihr Lyrikband „Brot und Spiele“ (Elifverlag, Nettetal 2014).

Arndt Kremer, geb. 1973 Haan. Autor, Universitätsdozent und Journalist.

Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik. Nach Stationen in Marburg und im irischen Cork Promotion in Sprachwissenschaft in Köln.

Redaktionelle Mitarbeit bei der Kölnischen Rundschau und bei GEO, 2002 bis 2006 freier Theaterrezensent beim Kölner Stadt-Anzeiger. Intensive Theaterarbeit in Köln, als Schauspieler und Dramaturg. Lektor und Übersetzer bei kleineren Verlagen im Kölner Raum. Schrieb einen Kuss-Reiseführer durch Köln. Veröffentlichungen von Gedichten und Kurzgeschichten in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien. Wanderte durchs heilige Land, blieb ein Jahr in Jerusalem, fiel ins Meer und strandete auf einer kleinen Insel im Mittelmeer. Strandet gerade zurück – natürlich am Rhein.

Hella Neukötter, geb. in Warendorf/Westfalen. Anglistik- und Romanistikstudium in Münster, Tours, Besançon, Nottingham und Birmingham/Großbritannien. Bachelor of Arts in French Language and Literature an der Universität von Birmingham/Großbritannien.

Sie lebt und arbeitet als freie Lektorin in Köln. Ihre Auftraggeber sind u.a. Belletristik- und Kunstbuchverlage, Museen, Rundfunkanstalten und Autoren. Veröffentlichungen von Haikus und Kurzprosa im WDR-Rundfunk, in Anthologien, im Literaturclub „Lyrik in Köln“ und im Internet. Haiku-Ausstellungen in Galerien und Kunstvereinen. Lesungen auf offenen Lesebühnen und Literaturwettbewerben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s